Goldwasser
Platinwasser
Silberwasser
Kupfer & Zink
Magnesium
andere Metalle
exkl. Pulsarwasser
destilliertes Wasser
Zubehör
Gold Elektroden
Platin Elektroden
Silber Elektroden
Zink Elektroden
Kupfer Elektroden
Magnesium Elektroden
andere Metalle
Sonderangebote Elektroden
kolloid. Gold
kolloid. Platin
kolloid. Silber
kolloidales Kupfer
Herstellungsverfahren
Zink
Kolloidales Magnesium
Echtheit
ppm - Konzentration
in italiano
HVAC Plasma Pulsar Verfahren

Ich verwende kolloidales Silberwasser seit über 10 Jahren, d.h. seit ca. 1999, für mich und meine Familie. Auch viele meiner Verwandten verwenden es.

In den ersten paar Jahren dachte ich, von der schulmedizinischen Infektionstheorie gehirnwäscht auch noch, dass es gilt, böse Bakterien und Viren zu bekämpfen. Dies ist aber ein grosser Irrtum, wie sich später herausstellte.

Auf jedenfall waren wir alle immer sehr beeindruckt, von der beschleunigten Heilung bei entzündlichen Symptomen, Grippen, Kopfweh, äusserlichen und innerlichen Wunden, Mundhygiene und Wunden im Mund, etc.
Auch der Kaffewasserbehälter wurde nie mehr schleimig etc.
Auf Pharmaprodukte verzichteten wir fast vollständig, seit dem Einsatz von kolloidalem Silber und Teils auch von Zapper, später + bis heute bei schwereren Symptomen auch von Colostrum.
Zudem nehmen wir seit 2011/2012 regelmässig Vemma und Asea, um eine möglichst gesunde und junge Basis zu schaffen.

Als ich noch in einer Mittelgrossen Firma Lohnsklave war, hat sich sogar mein äusserst kritisch zu Alternativprodukten eingestellter Vorgesetzter jeweils, wenn er krank war und dringende Termine hatte, von mir ein Glas Silberwasser machen lassen, und war dann fast wie durch ein Wunder genug fit dazu.
Wir alle haben in all den Jahren nie von irgendwelchen Nebenwirkungen gehört oder selber welche gehabt.
Ab 2001 habe ich angefangen, selber einfache angepasste Geräte und Stäbe zu verkaufen. Bisher habe ich noch nie von einem Kunden ein Feedback mit einer Nebenwirkung erhalten, aber schon oft ein positives Feedback.

Dass Silberwasser wirkt, ist keine Diskussion. Das ist allen Anwendern klar. Wenn du neu und sketpisch bist: Glaub uns nicht. Ich will keinen Neuling davon überzeugen. Jeder soll sich selber davon überzeugen. Es ist ja nicht teuer, dies zu testen.

Keine Nebenwirkungen bekannt (fast keine)
Dass ausser den wenigen blaugrün-grauen Männchen, die wegen völliger Überdosis von stark konzentriertem Silberwasser schlechter Qualität (viele Silbersalzverbindungen wegen schlechter Wasserqualität, hohe Konzentrationen und grosse Mengen über unnötig lange Zeit), an sog. Argyrie (blaugrüngraue Haut) leiden, und im Internet mit schönen Bildchen rumgereicht werden, dass in den letzten 10 Jahren von niemandem Bekannten Nebenwirkungen gemeldet oder gesehen wurden, ist auch keine Diskussion.
Immerhin scheinen auch diese blauen Männchen trotz Hautfarbe noch quicklebendig zu sein.
Aber in den letzen 10 Jahren sind mir viele Impfschadenopfer und Kinder mit zerstörtem Verdauungssystem wegen Antibiotika etc. begegnet. Generell habe ich den Eindruck, dass geimpfte Kinder einen apathischen, leblosen Eindruck haben.

Fazit nach 10 Jahren Gebrauch:
Kolloidales Silber Wasser wirkt heilungsfördernd bei vielen Symptomen und kann in mässigen Mengen guter Qualität bedenkenlos eingenommen werden. Wir haben nie mehr Antibiotika verwendet.
Silberwasser und Qualitäts - Colostrum (ev. auch Zapper, Frequenz- oder Tensgeräte, Homöopathie, u.a. Energie- oder Informationsmethoden) und nicht zu vernachlässigende vitale Ernährung sind ein Totalersatz für Antibiotika. Aber das allein genügt nicht, wichtig ist das folgende Wissen. Richtige Information ist das effektivste Heilmittel:

Das ist aber noch nicht alles!

2005 habe ich die von Dr. G.R. Hamer entdeckten biologischen Gesetze kennengelernt (beschrieben in der sog. Germansichen Neuen Medizin, GNM). Seither sind mir die Ursachen von Krankheiten, die nicht rein auf Vergiftung oder Degeneration wegen Gentech und Industriefood zurückzuführen sind, klar geworden. Auf keinenfall sind Bakterien oder Viren Ursachen von Krankheiten. Bakterien sind Heilungsbeschleuniger, bakteriell begleitete Symptome sind Heilungs- bzw. Reparaturprozesse. Tuberkel - Bakterien helfen z.B. in der Konflikt-gelösten Phase Tumore abbauen (schweissgebadete Nächte, Ausflüsse..).
Deshalb gilt es Bakterien auch nicht zu bekämpfen. Viren sowieso auch nicht, weil es sie überhaupt nicht gibt, in mehrzelligen Wesen. (mehr dazu Siehe unten).
Aber Silberwasser soll doch im Gegensatz zu Antibiotika nicht nur etwa 20 Bakterien, sondern etwa 600 Bakterien und Pilze abtöten. Unwissend habe ich selber früher auch noch im Rahmen vom vgop, Verein Gesund ohne Pharma, diese übernommenen Informationen verbreitet, die davon ausgeht, dass die Infektionshypothese stimmt, und gewisse Mikroben zu bekämpfen sind. Leider kursieren bis heute im Internet solche übernommenen Schriften mit unserer Adresse drauf, obwohl wir längst die Ansicht geändert haben!
Es ist so: Ohne die Hinterfragung der Infektionsthypothesen und ohne Kenntnisse der von Hamer entdeckten biologischen Gesetzte, schwimmt jederman im Ungewissen und betreibt unter Umständen russisches Roulette.

Wozu ist dann Silberwasser noch gut, wenn es nicht darum geht, Bakterien zu töten?
Unter Berücksichtigung der empirisch gesicherten 5 biologischen Gesetzte der GNM, und dem Wissen, dass es keine krankmachenden Viren gibt, und auch Bakterein nicht Ursachen von Kranheiten sind, sondern eher die Feuerwehr, kann der Nutzen von Silberwasser, der ja offensichtlich da ist, nur so erklärt werden:

Ohne die Silberionen kann der Körper offensichtlich die sogennanten Embrional- oder Stammzellen, die zum Reparieren benötigt werden, nicht bilden. Sobald genug kolloidales bzw. ionisches Silber vorhanden ist, geht die Reparatur schnell voran, dies kann gut bei der Wundheilung und bei Entzündungen in der Heilungsphase beobachtet werden.

Und:
Silber wirkt heilungsbeschleunigend und symptomlindernd dank seiner kolloiden und elektrischen, Struktur-, d.h. Ordnung gebenden Fähigkeiten, und wegen seiner Leitfähigkeit verbessernden Eigenschaft.

Die Flüssigkeiten und das Blut sind Kolloide. Je besser deren Eigenschaften, dessen Millieu, desto optimaler laufen Heilungsprozesse, die sowieso laufen, weil der Organismus immer ein sinnvolles Programm laufen lässt zur optimalen Selbstheilung. Der Reparaturprozess wird automatisch und sofort vom Gehirn gesteueret veranlasst, sobald das zugrunde liegende Konfliktgeschehen gelöst ist. Dies ist die 2. Phase der "Krankheit", die Heilungsphase, die oft mit Fieber und schmerzhaften Symptomen einhergeht. Fieber ist nie eine Selbstständige Krankheit, sondern immer ein Symptom, dass der Körper in Selbstheilung oder am reparieren (z.B. bei Wunden oder Vergiftung) ist. Es ist also auch sinnlos, sich nur auf das Fieber zu konzentrieren, oder Fieber per se zu bekämpfen. Aber wenn Heilungsvorgänge optimiert werden, statt unterdrückt, durch Energiezuführung, Ordnung, Leitfähigkeit, Strukturiertes Wasser, Informationserneuerung, und so der Selbstheilungsprozess optimiert wird, kann dies symptomlindernd wirken.

Wenn der Heilungs- bzw. Reparaturprozess beendet ist, ist natürlich auch das Fieber weg, da nicht mehr nötig zur Heilungsbeschleunigung.
Dann verschwinden auch die helfenden Bakterien auf Befehl des Gehirns, die nur in Heilungs- oder Reparaturprozessen als Helfer anwesend sind.
Siehe auch: Wie wirkt Silberwasser im Körper?
...............
Fazit: Seit ich die GNM kennengelernt habe, benutze ich kolloidales Silberwasser nicht mehr so oft wie früher, gezielter und eher in dünner Konzentration, dafür grössere Mengen Wasser, weil ich den Hauptnutzen in optimalen kolloidalen Eigenschaft des Wassers und des Blutes sehe, oft spüle oder "gurgle" ich es nur im Mund, und spucke es dann aus, da die Kolloide schon im Mund ins Blut übergehen und ich ja selten gerade im Magen/Darm etwas erreichen will.
Im Wissen, dass der Körper sowieso das richtige macht, wenn ich ihn nicht mit Giftimpfungen, anderen Pharmagiften oder mit übermässigem Junkfood zerstöre, lasse ich den Dingen und Symptomen oft auch ihren Lauf. Durch die Kenntnisse der biologischen Gesetze der GNM ist auch klar, wieso in gewissen hartnäckigen Fällen von Entzündungen und Symptomen, Silberwasser kaum hilft, vorallem die Heilungszeit nicht verkürzt, da die Heilungszeit durch die Dauer des Konflikts bis zum Zeitpunkt der Lösung und allfällige häufige Rückfälle (sog. Konfliktschienen) bestimmt wird, nicht durch "Abtöten von Erregern". Sollte ein zuviel an Silberwasser wirklich Bakterien direkt töten, ohne gleichzeitig noch schneller als Heilungsbeschleuniger und Heilungsoptimierer zu dienen, wäre es sogar kontraproduktiv, selbst wenn Symptome gelindert würden.
Wichtig ist, sich auf die Lösung aller Konflikte zu konzentrieren.
Das geht natürlich am besten mit einer persönlichen Beziehung zum Schöpfer, der in Jesus Mensch geworden ist. Mehr dazu in meinem Büchlein "Garantierte Heilung aller Krankheiten - in vier einfache Schritten - jetzt".
Mai 2009 L. Jamin
-------------------------------------
Zu den Virenlügen:
"Es gibt keine Viren" [25 KB] und "die Infektionhypothese" [4'108 KB] von Dr. St. Lanka)



Mesokolloide / HVAC Tricks und Tipps

ImpressumAGBempfohlene LinksLinktausch - Freunde