Goldwasser
Platinwasser
Silberwasser
Kupfer & Zink
Magnesium
andere Metalle
exkl. Pulsarwasser
destilliertes Wasser
Zubehör
Gold Elektroden
Platin Elektroden
Silber Elektroden
Zink Elektroden
Kupfer Elektroden
Magnesium Elektroden
andere Metalle
Sonderangebote Elektroden
kolloid. Gold
kolloid. Platin
kolloid. Silber
kolloidales Kupfer
Herstellungsverfahren
Zink
Kolloidales Magnesium
Echtheit
ppm - Konzentration
in italiano
HVAC Plasma Pulsar Verfahren

Wann soll man kolloidales Silber nicht nehmen Wann soll man kolloidales Silberwasser nicht einnehmen?

   

Wie kolloidales Silber im Körper wirkt Dank der Forschungen von R. Becker, ist seit ca. 30 Jahren bekannt, wie eigentlich Silberwasser wirkt.

   

Hartnäckiger Silberwasser Irrtum Der hartnäckige Irrtum über kolloidales Silberwasser

   

Dringende Warnung vor Silber Warnung vor Silber

   

Erfahrungsberichte Erfahrungsberichte mit kolloidalem Silberwasser

   

Kolloidales Silber Forschung Gesammelte Forschungsergebnisse zur Wirsamkeit von kolloidalem Silber

   


Kleine Geschichte über kolloidales Silber

Nicht so wie es die meisten Bücher und Websites über kolloidales Silber beschreiben, von Autoren, die noch immer ans Infektionsmärchen glauben! Dabei sind die Erkenntnisse Beckers seit 1995 mehr oder weniger bekannt, bzw. veröffentlicht worden.
Lies dazu auch mein Bericht: Der hartnäckige Silberwasserirrtum.
Vergiss die Behauptungen, Silberwasser sei ein alternatives Antibiotikum oder stärke das Immunsystem. Antiobiotikum brauchts nicht, weil wir nicht wörtl. "gegen das Leben" wirken wollen, und ein Immunsystem in dem Sinn haben wir nicht, weil es keine gefährlichen Bakterien oder Viren zum Abwehren gibt.
Es existiert aber ein Perfekter Selbstheilungsmechanismus, der auf die Anwesenheit aller benötigten Spurenelemente angewiesen ist, wenn etwas zu Reparieren ist.
Und deshalb, und hauptsächlich deshalb ist kolloidales Silber so nützlich:
Ohne die Silberionen kann der Körper offensichtlich die sogennanten Embrional- oder Stammzellen, die zum Reparieren benötigt werden, nicht bilden. Sobald genug kolloidales bzw. ionisches Silber vorhanden ist, geht die Reparatur schnell voran, dies kann gut bei der Wundheilung und bei Entzündungen in der Heilungsphase beobachtet werden.
--------------
Dank den Forschungen von R.O. Becker ist eigentlich seit ca. 1995 Jahren bekannt, wie kolloidales, ionisches Silberwasser wirkt.
Es ermöglicht dem Körper die Bildung von Stammzellen. Diese werden genau dort dann verwendet, wo not am Mann/Frau ist, z.B. bei Wunden, Entzündungen, etc. zur Reparatur.
.............................
Erst durch Vertreter der "alternative Medizin", welche nach wie vor das Infektionsmärchen glauben, wurde aus Silberwasser ein "Ersatzantibiotikum" im Kampf gegen den vermeintlichen Feind: Bakterien und Viren.
Diese Schaumschläger haben dann mit der gleichen Angsmacherkeule kolloidales Silber angepriesen.
Aber überlassen wir das Geschäftemachen mit der Angstmacherei mit Lügen der Pharma - Industrie.
Bakterien und Viren müssen im Körper nicht bekämpft werden, Viren gibt's überhaupt nicht in mehrzelligen Wesen. Die virenähnlichen Phagen in uns leben in Symbiose mit den einzelligen nützlichen Bakterien in uns.
Aber wäre man bei den Erkenntnissen von Becker geblieben, hätte man dies nicht gemacht.
............................
Wie lange geht es noch, bis das Infektionsmärchen aus euren Köpfen ist!!!
Solange ihr noch an böse, wild gewordene Bakterien und Viren glaubt, kann man euch Angst einjagen!

----------------------
Stammzellen – Die Silber-Connection

Sobald im Blutstrom ausreichend Silberionen vorhanden sind, ist der Körper zur Bildung von Stammzellen fähig, und zwar in der genau notwendigen Menge und an der exakten Stelle, an der sie gebraucht werden.
[...]
Obwohl ihm vor dem endgültigen Abschluss seiner Arbeit die Forschungsmittel ausgingen, gelang es ihm, das Verständnis von Heilungsprozessen stark zu erweitern. Wesentliches Ergebnis seiner siebenjährigen Forschungsarbeit ist seine Entdeckung, dass ein sehr niedriger elektrischer Gleichstrom zwischen einer positiven und einer negativen Elektrode eine Heilwirkung auf Knochen ausübt. Becker experimentierte hierbei mit verschiedenen Metallen für die Elektroden: Gold, Platin, Titan, Edelstahl und Silber.

Die mit Silber erzielten Erfolge waren im Vergleich zu den anderen Metallen bedeutend höher. Er experimentierte weiter, um herauszufinden, warum das so war. Dabei stellte er fest, dass der Gleichstrom der positiven Elektrode positive Silberionen entzog, und dass diese Silberionen der Grund für die dramatische Heilungsverbesserung waren. Dr. Becker wies nach, dass der Körper, sobald er über ausreichend Silberionen verfügte, alle Stammzellen erzeugte, die er benötigte. Ohne Silber war der Körper nicht dazu in der Lage.
http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/stammzellen-die-silber-connection/2

Mehr zur Forschung über die Wirkung von kolloidalem Silber hier.

http://www.stemcellpioneers.com/showthread.php?t=5183 (engl)



Wann soll man kolloidales Silber nicht nehmen / Hartnäckiger Silberwasser Irrtum

ImpressumAGBempfohlene LinksLinktausch - Freunde