Goldwasser
Platinwasser
Silberwasser
Kupfer & Zink
Magnesium
andere Metalle
exkl. Pulsarwasser
destilliertes Wasser
Zubehör
Gold Elektroden
Platin Elektroden
Silber Elektroden
Zink Elektroden
Kupfer Elektroden
Magnesium Elektroden
andere Metalle
Sonderangebote Elektroden
kolloid. Gold
kolloid. Platin
kolloid. Silber
kolloidales Kupfer
Herstellungsverfahren
Zink
Kolloidales Magnesium
Echtheit
ppm - Konzentration
in italiano
HVAC Plasma Pulsar Verfahren

Mehr zu den ppm Angaben unserer Kolloidalen Wasser hier --->

Mit einem Laserpointer kannst du dich visuell selbst davon überzeugen, dass du nicht nur unsichtbares Wasser produzierst, sondern kolloidales Wasser (wobei auch schon der Geschmackstest eindeutig zwischen Wasser vor Elektrolyse und nach Elektrolyse unterscheidet.).
Mann kann damit zwar nicht die ppm Menge bestimmen, aber die Zuhahme der ppm sichtbar machen!

Ich habe nachfolgende Fotos nacheinander für jedes Wasser genau gleich lang belichtet.
Anhand der Stärke des reflektierten Laserstrahls kann man deutlich den Unterschied zu nichtbehandeltem destilliertem Wasser sehen, wo der Laserstrahl nur ganz schwach reflektiert.
Zu meiner Freude sieht man auch beim schwer herzustellenden Gold einen deutlich stärkeren Strahl!
Bei Gold ist es jedoch kaum möglich, mit Niedervolt - Elektrolysegeräten eine höhere ppm - Konzentration als ca. 20 ppm zu erreichen, dies ist aber auch nicht nötig. Denn ich bin überzeugt durch lange Erfahrung, dass feinere Konzentrationen um 2-10ppm am effizientesten sind und dabei unbedenklich.
Auch die rosa -bis indigo Farbe, die typisch für feinstes Goldwasser ab ca 2 ppm ist, kann elektrolytisch nur schwer erreicht werden. Die Erfahrungen verschiedener Anwender zeigen jedoch, dass auch solch elektrolytisch hergestellten niedere Konzentrationen die gewünschte Wirkung erbringen.
----------------
Die effektiven ppm Werte in mg/Liter können anhand der Tabelle zu den Faradayschen Gesetzen der Elektrolyse errechnet werden, falls man eine einfache Strombegrenzung (mit Spannungsregler und Widerstand) verwendet. Diese 2 Teilchen sind minimalanforderungen, um die geflossene Stromleistung berechnen zu können. Anhand der Stromleistung kann mit der farrasdayschen Tabelle errechnet werden, wieviel ppm sich gelöst haben, in mg/liter. Es ist also keine Aussage darüber, wie gross oder wieviele Teilchen es sind, sondern, wievile miligramm pro Liter (was ca. ppm entspricht). Dabei zählt natürlich auch das dazu, was sich schnell am Boden sammelt und unnütz ist. Es gibt solche Niedervolt - Geräte auf dem Markt, die deshalb relativ zuverlässig angeben können, wieviel ppm erzeugt wurden, weil sie nach dieser Tabelle ausgerichtet wurden. Ich biete im neuen Shop die wohl ausgeklügeltsten Silberwassergeneratoren colloidmaster neu an, welche die genaue ppm Zielvorgabe zuverlässig produzieren können:
http://www.essenceofgold.info
Mehr zur ppm Messung und Farradaysche Tabellen siehe ausführlichen Blog Artikel:
http://kolloidal.blogspot.com/2015/01/ppm-werte-fur-kolloidales-silberwasser.html



Zurück

Weiter




ImpressumAGBempfohlene LinksLinktausch - Freunde